Unser Träger

Das Familienzentrum Kita Kunterbunt ist eine Elterninitiative.

 

Träger ist der Verein Tageseinrichtungen für Kinder e.V., zu dem sich die Eltern der in der Kita betreuten Kinder zusammengeschlossen haben.

 

Der jährliche Vereinsbeitrag beträgt mindestens 20 Euro.

Unser Familienzentrum

In unserem Familienzentrum Kita Kunterbunt gibt es Angebote für und von Eltern, für alle Familien im Sozialraum, auch viele  Angebote durch unsere Kooperationspartner oder Referenten.

Im Kindergartenjahr 08/09 sind wir als Familienzentrum zertifiziert worden. Die Rezertifizierung 2012  war erfolgreich.

Für die Familien der Kita-Kinder und auch für alle Familien im Sozialraum um die Kita Kunterbunt gibt es daher weitere Angebote:

  1. Offene Erziehungsberatung durch die Erziehungsberatungsstelle
  2. Beratung durch das BAZ – Beratungszentrum für Alleinerziehende
  3. Alleinerziehendentreffen
  4. Elterncafes
  5. Familienkreisausflüge
  6. Schulkindertreff
  7. Betreuung in Randzeiten
  8. Vorträge, Workshops, Fortbildungen, Elternkurse
  9. Eltern-Kind-Aktionen, Vater-Kind-Aktionen
  10. Spieltreff für Eltern und Kleinkinder
  11. Weitere Angebote nach Wunsch und Nachfrage der Familien

Aktuelle Termine gibt es z.B. auf Flyern oder per Aushang

Unsere Kita

Im Kindergartenjahr 2020/21 können 105 Kinder von 4 Monaten bis zur Einschulung in 5  Gruppen unsere Kita besuchen.

Unsere Gruppen sind an 2 Standorten untergebracht: Flummis, Hexenhäuschen und Sonnengruppe in der Brinkstraße 5  und die Springfrösche und die Grashüpfer sind  an der Warendorfer Straße 62 in Warendorf-Freckenhorst zu finden..

Im  Hexenhäuschen und bei den Flummis sind Kinder ab 4 Monaten, bei den  Springfröschenund Grashüpfern  Kinder ab 2 Jahren und in der  Sonnengruppe die Kinder ab 4 Jahren bis zur Einschulung.

Tagesablauf

08.30 Uhr

Frühstück (das Frühstück wird von den Kindern mitgebracht) Joghurt, Müsli und Getränke stehen bereit.
Anschließend: Spiel-, Bastel-, Bewegungs-, Werk- und Projektangebote, gruppenübergreifende Angebote, Spielprogramm für die Vorschulkinder

11.30/12.00 Uhr Mittagessen

anschließend: Beginn der Mittagsruhe für die jüngeren Kinder

13.30 bis 16.30 Uhr

Freispiel im Gruppen- oder Toberaum oder draußen im Hof, Weiterführung der Angebote

Für die Kinder im letzten Kindergartenjahr findet einmal die Woche ein Extra-Spielprogramm statt.

Wöchentlich einmal turnen wir mit den Kindern ab 4 Jahren in der Turnhalle der Overbergschule.

Regelmäßig gibt es je nach Rahmenthema Angebote zu den Jahreszeiten, zu Festtagen, aus allen Lebensbereichen.

Im Sommer gibt es eine 3-tägige Fahrt ins Heuhotel.

Im Frühling, Sommer und Herbst findet eine Waldwoche statt. Ab Sommer 2010 gibt es 2 Wandertage, 2 Erzieherinnen gehen mit Kindern zu unterschiedlichsten Orten.
Bei ausreichender Anmeldezahl finden Kurse der Musikschule (musikalische Früherziehung) in der Kita statt.
Für die Vorschulkinder bieten wir das Bielefelder Screening und das Sprachförderprogramm: HÖREN-LAUSCHEN-LERNEN an.

Elternabende

Absolut notwendig für eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Team im Sinne der Kinder ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen, z.B. bei Elterngesprächen und auf den Elternabenden.

Die Elternabende finden etwa alle 3 Monate mittwochs statt.

Trägerschaft

Die Trägerschaft beinhaltet sowohl Rechte als auch Pflichten.

Rechte:

  • Mitentscheidung in Personalangelegenheiten
  • bei Konzeptentwicklungen
  • und Anderes mehr

Pflichten:

  • Elternarbeit
  • Vereinsmitarbeit
  • und Anderes mehr

Es müssen pro Kindergartenjahr 15 Stunden Elternarbeit geleistet werden.

Aufgabengebiete des Vereins:

Der Verein ist Arbeitgeber für alle  Mitarbeiter/innen sowie Putz-, Koch-, Bürokräfte und Praktikanten/innen.
Neuanstellungen, arbeitsrechtliche Aufgaben, Gehaltsabrechnungen müssen vom Verein geleistet werden.
Der Verein ist Mieter und Vermieter. Daraus resultierende Aufgaben müssen wahrgenommen werden.
Die zur Finanzierung der Kita notwendigen Mittel müssen fristgerecht beantragt, vertrauenswürdig verwaltet und sachgerecht abgerechnet werden. Die notwendige Buchführung muss fachgerecht gemacht werden.
Der Verein ist letzter Entscheidungsträger des pädagogischen Bereichs. Über Öffnungszeiten, Aufnahmen, Konzeptänderungen u.ä. hat der Verein zu entscheiden.
Als Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes sollte der Verein z.B. bei Mitgliederversammlungen des Paritätischen vertreten sein.
Damit diese Aufgaben im Interesse aller zufriedenstellend erledigt werden können ist es notwendig, dass jedes Vereinsmitglied verantwortungsbewusst den von ihm zu leistenden Beitrag zur Elternarbeit selbständig übernimmt.
Es wird erwartet, dass die Eltern regelmäßig an den Vereinssitzungen teilnehmen. Auf der Vereinssitzung wird der 5-köpfige geschäftsführende Vorstand gewählt.

Geschichte der Kita Kunterbunt

1985

Vereinsgründung für eine Kita in Warendorf

1986

Tageseinrichtungen für Kinder e.V. ist eingetragener Verein

1987

Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband

1988

eröffnet der Verein die Kita Kunterbunt, eine konfessionslose Kindertagesstätte mit 2 Gruppen, einer Kleinen Altersgemischten Gruppe und einer Hortgruppe in der Brinkstraße 5.

1993

Das Gebäude der Kita wird mit Unterstützung des Vermieters aufgestockt. Auf das Flachdach wird der Mehrzweckraum gebaut, darüber Büro, Werk- und Hausaufgabenraum und Sanitärräume.

1997

Im August wird die 3. Gruppe eröffnet, eine Tagesstättengruppe für 20 Kinder von 3 bis 6 Jahren. Hierzu wird das von einem Investor sanierte Haus in der Pagenstecher Straße 6 angemietet.

2001 – 2006

SiT-Gruppe (Schülertreff in Tageseinrichtungen) für 9 Schulkinder

2006 – 2008

Trägerschaft für die OGGS (Offene Ganztagsgrundschule) an der Overbergschule

31.07.07

Schließung der Hortgruppe

01.08.07

Eröffnung der Kindergartengruppe Flummis

30.06.09

Zertifikat als Familienzentrum NRW

01.08.10

Eröffnung der 4. Gruppe „Hoppser“ an der Münsterstraße 29

01.08.12

Eröffnung der 5. Gruppe „Springfrösche“ in Freckenhorst